RC-Technik

<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Der nächste Schritt ist das Einstellen der Servolaufrichtung. So soll z.B. das Seitenruder am Modell nach rechts oder links laufen, wenn der Steuerknüppel in die entsprechende Richtung bewegt wird.
Das ist nicht automatisch vorgegeben, kann aber am Sender verändert werden und ist in der Bedienungsanleitung der RC-Anlage auf Seite 16 ( Reverse ) genau beschrieben. Wenn alles korrekt eingestellt ist, sollte sich bei Knüppelausschlag rechts das Seitenruder in Flugrichtung nach rechts bewegen bzw. bei Knüppelausschlag links entsprechend nach links.
Für das Höhenruder gilt, Knüppel nach hinten = Höhenruder nach oben, Knüppel nach vorne = Höhenruder nach unten. Zu der Einstellung des Motorreglers später im Kapitel “ Antriebstechnik “ mehr.

Wichtig ist, die Servos nicht durch den möglichen Weg der Ruderblätter zu begrenzen. Auch hierzu hat man am Sender die Möglichkeit durch Servowegeinstellung ( Bedienungsanleitung S. 17 ) zu korrigieren. Die bessere Lösung ist aber, den Weg durch unterschiedliches Einhängen der Gabelköpfe am Ruder den korrekten Weg einzustellen. Konkret bedeutet das:
Ruderhorn innen eingehängt = großer Ruderausschlag bei kleinem Gestängeweg
Ruderhorn außen eingehängt = kleiner Ruderausschlag bei größerem Gestängeweg.

Ebenfalls auf Seite 17 der Bedienungsanleitung finden Sie eine Beschreibung zur Einstellung einer exponentialen Steuerkennlinie, das klingt jetzt schon ziemlich kompliziert, ist aber grundsätzlich sehr einfach erklärt: durch Einstellung auf einen negativen Wert ( ca.- 50% ) bewegen sich die Ruder nicht mehr linear zur Bewegung des Steuerknüppels und bedeutet, daß gerade um die Neutralstellung der Ruder größere Knüppelausschläge nur kleine Ruderausschläge bewirken.
Gerade zu Beginn der Flugerfahrung und während des Lernens ist das recht hilfreich, weil dann die Ruderausschläge besser dosiert werden können.

Auch bei korrekt eingestellten Rudern kann es im Flugbetrieb erforderlich sein, die Neutrallage der Ruder “ nachzutrimmen “, d.h. kleine Korrekturen der Neutrallage vorzunehmen. Hierzu sind den Steuerknüppeln kleine Trimmhebel zugeordnet. Mit diesen kann man die Ruder in kleinen Schritten in die jeweilige Richtung verändern.
Erklärt wird das in der Bedienungsanleitung auf Seite 13 bzw. Seite 18.

Nachdem nun alle erforderlichen Einstellungen der Ruder vorgenommen wurden kann man sich in der Seglerversion an den Erstflug wagen. Hierzu mehr in der Rubrik “ Erstflug “. Für die Motorseglervariante kommt noch die Einstellung des Motorreglers hinzu, hierzu mehr in der Rubrik “ Antriebstechnik “

<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |